Telefon 017664244818
0176 - 642 44 818
Montag - Freitag: 10:00 - 18:00
header_page_unternehmen

Stalking und Unternehmen

Das Zentralinstitut für seelische Gesundheit (ZIsG) geht nach einer eigenen Studie davon aus, dass Stalking das Gesundheitswesen jährlich mit ca. 135 Millionen Euro belastet. Bisherige internationale Studien aus dem angloamerikanischen Raum, aber auch Studien der TU Darmstadt und des ZIsG Mannheim zeigen, dass 59% der Stalking-Opfer Vermeidungsstrategien anwenden, wie z.B. einen Wohnort- oder Arbeitsplatzwechsel. Außerdem gibt es auch Stalking-Fälle, die sich am Arbeitsplatz abspielen.

Ein Mensch mit Stalking-Persönlichkeit wird auch im beruflichen Umfeld mit übergriffigem Verhalten reagieren, wenn er sich vom Vorgesetzten oder vom Unternehmen ungerecht behandelt fühlt. Aus ihrer Arbeit als Polizistin kennt Sandra Cegla einige Fälle, die für den Vorgesetzten aber auch für das Unternehmen selbst verheerend augegangen sind. Stalking darf bei der Fürsorge für die Mitarbeiter und als Risikofaktor für den Unternehmenserfolg nicht unterschätzt werden.

Mobbing am Arbeitsplatz

Viel häufiger jedoch spielt Mobbing am Arbeitsplatz eine große Rolle im beruflichen Alltag. Mobbing und Stalking sind verwandte Phänomene, die sich nur in wenigen Details voneinander unterscheiden und eines gemeinsam haben: den Leidensdruck und existenziellen Schaden der Betroffenen.

Hier sind Aufklärung, Information und Prävention für Ihr Unternehmen gefragt. Wir bieten Ihnen Impulsvorträge im Rahmen Ihres Gesundheitsmanagements oder für Ihre Frauenversammlung an, Führungskräftetrainings mit Rollenspielen oder spezielle Konzepte für Ihre Schule. In jedem Fall fnden wir das Passende für Sie.

Sprechen Sie uns an.